Der WÜSTENTÜMMLER live beim Wunderlich GS-Tag am 22. Juni 2019

Meine WÜSTENTÜMMLER-Reise ist nun zu Ende. Meine Geschichte, die Geschichte des WÜSTENTÜMMLERS geht jedoch noch weiter! Jetzt, da ich wieder zurück bin, werden wir die Fotos und Videos für euch sichten, sortieren, schneiden und aufbereiten. Mal schauen, was daraus werden wird. Wir werden sie auf jeden Fall auf www.wunderlich-fernweh.de einpflegen. Deshalb lohnt auch in der nächsten Zeit der Blick auf die WÜSTENTÜMMLER-Seite. Und wir planen, Euch unsere WÜSTENTÜMMLER-Tour beim Wunderlich GS-Tag am 22. Juni auf unserem Freigelände bei Wunderlich in Sinzig vorzustellen. Und ich lade Euch herzlich ein zu kommen. Erfahrt die Geschichte aus erster Hand und nutzt die Gelegenheit, mir und Sabine Kastner Löcher in den Bauch zu fragen.

Wir freuen uns auf Euch!

 

03. Mai – 16. Mai 2019

Ich – der Wüstentümmler – werde meine Namibia Tour auf einer eigens von Wunderlich ausgerüsteten BMW R 1250 GS antreten. Auf meiner Reise nehme ich euch mit und berichte euch täglich in meinem Reiseblog von meinen Gedanken, Gefühlen, Begegnungen und der Tour selbst. Ihr könnt gespannt sein auf viele Videos, Bilder und Notzien, die ich für euch sammle und dann veröffentliche. Vielleicht inspiriert euch ja mein Blog zu einer eigenen Reise nach Afrika.

Die Vorgeschichte

Wüstentümmler? Was ist das? Wer ist das? Das ist jemand der sich in der Wüste tummelt! In diesem Falle in der großartigen Küstenwüste Namib. Und damit wird auch klar wohin die Reise geht: Ins faszinierende Namibia!

Warum denn ausgerechnet Namibia? Daran hat eine zierliche Frau sehr großen Anteil. Irgendwann im Dezember fuhr ein weißer Land Rover auf den Hof der Wunderlich GmbH. Ein Land Rover, dem man ansehen konnte, dass er zweifelsfrei in der Welt herumgekommen war, keiner für die Boulevards. Die Tür öffnet sich und heraus steigt, nein, kein typischer mittvierziger Globetrotter á la Crocodile Dundee mit Tropenhelm, sondern eine zierliche, geschmackvolle Frau in dunklem Kostüm, hohe Schuhe, Handtasche, vor allem aber mit einem gewinnenden Lächeln im Gesicht und jeder Menge positiver Ausstrahlung.

Es handelte sich um Sabine Kastner, Gründerin und Geschäftsführerin von AfrikaScout. Sie ist Spezialistin für Reisen in Afrika. Aus dieser Begegnung, die mit einem freundlichen Gespräch begonnen hat, ist die Idee entstanden, zusammen eine zweiwöchige, schöne Reise durch Namibia zu planen. Und in diesem Gespräch, in dem die Worte und Ideen hin- und herflogen, ist auch gleich der Arbeitstitel zum Thema der Reise entstanden: Der Wüstentümmler.

Das ist die Vorgeschichte zu unserem nächsten Abenteuer. Der Arbeitstitel blieb.

#WSTNTMMLR – der Hashtag für WÜSTENTÜMMLER

Ich werde euch alle virtuell auf eine außergewöhnliche Reise, die Sabine Kastner mit ihrem Team von AfrikaSCOUT durch Namibia perfekt organisiert hat, mitnehmen. Ihr werdet die Gelegenheit haben, meine Abenteuer, meine Begegnungen mit Menschen, die großartige Landschaft sowie das einmalige Licht und die exotische Tierwelt Namibias zu teilen und mitzuerleben. Folgt mir und meiner Reise auf meinem Reiseblog – www.wunderlich-fernweh.de, auf Facebook – @wunderlichaction oder auf Instagram – wunderlich_gmbh. Ich werde euch täglich berichten.